SC Weiche Flensburg 08
//
www.weiche-liga.de

Neuigkeiten

Immer auf dem neusten Stand

Ja!!! Weiche im Finale

  Spielinfo

SV Todesfelde – SC Weiche Flensburg 08 1:2 (0:2)

Der SC Weiche Flensburg 08 hat nach einem wahren Pokalkrimi das Finale des SHFV-Lotto-Landespokalwettbewerbs der Saison 2020/21 erreicht. Im Halbfinale setzte sich unsere Mannschaft beim Titelverteidiger und amtierenden Oberliga-Meister SV Todesfelde am Mittwochabend knapp mit 2:1 (2:0)-Toren durch. Im Joda-Sportpark von Todesfelde zeigte unsere Mannschaft vor 450 Zuschauern, darunter etwa 40 aus Flensburg, eine starke erste Halbzeit, in der sie nach Treffern von Dominic Hartmann (20.) und Christopher Kramer (44.) vollkommen verdient mit 2:0 in Führung lag und einem dritten Tor näher war als der Oberligist. Aber nach dem Anschlusstreffer, erzielt von Rafael Krause per direkt verwandeltem Freistoß (59.), begann bei trockenem Wetter und angenehmen Temperaturen von etwa 20 Grad ein anderes Spiel, in dem die Gastgeber ihre Scheu ablegten und mit viel Leidenschaft das Weiche-Tor bestürmten. Weil unsere Mannschaft bei ihren Kontergelegenheiten den Sack nicht zumachen konnte, musste so bis zum Schluss um den sechsten Pokalendspieleinzug nach 2012, 2014, 2016, 2018 und 2019 kräftig gezittert werden. Unser Trainer Thomas Seeliger war nach den dramatischen 95 Spielminuten stolz und erleichtert ob des Sieges, bemerkte mit Blick auf das schon in vier Tagen anstehende Finale jedoch auch: „Wir haben jetzt zwei Schritte gemacht. Ein großer Schritt steht aber noch aus.“ In jenem Finale am kommenden Sonntag, 27.06.2021, wird unsere Mannschaft auf den Liga-Rivalen 1. FC Phönix Lübeck treffen, der sich zeitgleich beim TSB Flensburg durch zwei Treffer von Haris Hyseni (19., 77.) bei einem Gegentor von Tayfun Can (48.) mit 2:1 (1:0) behaupten konnte. Das Endspiel wird im Uwe-Seeler-Fußball-Park von Malente nach aktuellem Stand um 16 Uhr angepfiffen werden.

Bei all dem Freudentaumel im Flensburger Lager gab es auch eine schlechte Nachricht: Leider verletzte sich der Todesfelder Peter Lennard Koth ohne gegnerische Einwirkung schwer. Er musste bereits nach sieben Minuten ausgewechselt werden. Es besteht der Verdacht auf einen Bruch. Wir wünschen dem Gelb-Blauen beste Genesung – auf dass er bald wieder auf dem Platz stehen möge!

Weiche: Kirschke – Njie, Paetow (Kap./V), Thomsen, Pastor Santos (V/83. F. Meyer) – Wirlmann, Hartmann (83. Petersen), K. Schulz (74. Walter) – Empen (74. Gieseler), Kramer (61. Kurzbach), Olesen.

Tore: 0:1 Hartmann (20.), 0:2 Kramer (44.), 1:2 Krause (59.).

Zuschauer: 450, darunter etwa 40 Flensburger, im Joda-Sportpark, Todesfelde.

Schiedsrichter: Alexander Roppelt (VfL Bad Schwartau), hatte in der umkämpften und von beiden Seiten äußerst bissig geführten Partie ordentlich zu tun, letztlich aber bei nur zwei Verwarnungen für die Gäste (Pastor Santos wegen Foulspiels, 18.; Paetow wegen Foulspiels, 66.) alles im Griff.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Mehr erfahren
Verstanden!