SC Weiche Flensburg 08
//
www.weiche-liga.de

Neuigkeiten

Immer auf dem neusten Stand

Deutliche Testspielniederlage gegen Liga-Rivalen

  News

SC Weiche Flensburg 08 – Holstein Kiel II 1:5 (0:3)

 

Der SC Weiche Flensburg 08 hat sein zweites Testspiel am Dienstagabend völlig in den Sand gesetzt. Gegen die U 23 von Holstein Kiel unterlag unsere Mannschaft vor 181 Fans im Manfred-Werner-Stadion deutlich mit 1:5 (0:3)-Toren. Bei bestem Fußballwetter mit Temperaturen um die 20 Grad war der Liga-Rivale abgeklärter und effizienter als unsere Mannschaft, bei der Cheftrainer Thomas Seeliger zunächst einigen potentiellen Stammspielern Schonung auferlegte und zahlreichen jungen Akteuren mehr Einsatzzeit geben wollte. Der im Stadion gesichtete Cheftrainer von Holsteins Zweitliga-Profis, Ole Werner, wird dieses ebenso aufmerksam registriert haben wie der Verantwortliche der Kieler U 23, Sebastian Gunkel. So stand die Partie nebenbei bereits im Zeichen sowohl des DFB-Pokal-Spiels gegen die Zweitbundesliga-Vertretung von Holstein am 7. August 2021, 15.30 Uhr, wie auch des Regionalliga-<wbr />Aufeinandertreffens beider Mannschaften, das schon am dritten Spieltag, 22. August (14 Uhr), im Citti-Fußball-Park der Landeshauptstadt stattfinden wird. Unser Trainer Thomas Seeliger wollte das Ergebnis überhaupt nicht bewerten, meinte aber zum Gesehenen: „Wir haben bewusst den jungen Spielern die Möglichkeit geben wollen, sich auf hohem Niveau gegen eine Regionalliga-Mannschaft anzubieten. Man hat dann gesehen, dass sich da noch gesteigert werden muss. Es ist mal ganz gut, so einen Schuss vor den Bug bekommen zu haben.“

Wie schon zuvor standen mit Raphael Straub, Bjarne Schleemann, Finn Wirlmann und Ilidio Pastor Santos vier verletzte Spieler nicht zur Verfügung. Zu diesem Quartett gesellten sich leider auch Christopher Kramer und Nico Empen, die ebenso ausfielen. Allen weiteren 18 Akteuren seines Kaders gab Trainer Thomas Seeliger erneut Einsatzzeiten. So liefen die fünf Neuzugänge – Casper Mols, Brian Jungjohann, Nahne Paulsen, Torben Rehfeldt und Nils Jungehülsing – von Beginn an auf. Komplettiert wurde das Aufgebot durch den Testspieler Juri Cisotti. Der 28-jährige Italiener, der aktuell bei Sliema Wanderers in der ersten Liga Maltas kickt, war dann auch neben Geburtstagskind Patrick Thomsen (Glückwunsch zum 31.!) und Jonah Gieseler einer von drei Akteuren, die zu vollen 90 Minuten kamen.

Die Partie hatte kaum begonnen, als ein weiter Pass aus Holsteins Hälfte in das Angriffszentrum die komplette, eben nicht eingespielte Weiche-Innenverteidigung zerlegte. Noah Awuku hatte freie Bahn und überwand nach drei Minuten und 20 Sekunden den SC-Torhüter Casper Mols zum ersten Mal (4.). Danach erreichte unsere Mannschaft durchaus Ausgeglichenheit. Einen eiligst direkt getretenen Freistoß von Kapitän Jonas Walter parierte Holsteins Torhüter Timon Weiner problemlos (11.), und nach Vorarbeit von Juri Cisotti von der linken Seite traf Nils Jungehülsing im Zentrum die Kugel nicht richtig (16.). Auf der Gegenseite köpfte Laurynas Kulikas knapp vorbei (18.), ehe es zum zweiten Mal im Weiche-Kasten einschlug. Kulikas hatte über rechts Eric Babacar Gueye eingesetzt, der den Ball flach auf den zweiten Pfosten spielte, wo Manuel Schwenk problemlos einschoss (29.).

Auch danach spielte Weiche optisch durchaus gefällig nach vorn, blieb aber erfolglos und zeigte sich im Abwehrverhalten recht naiv. So verpasste Noel Kurzbach im Zentrum eine scharfe Eingabe von links von Jonas Walter (37.), und der Kapitän selbst war es dann, der einen Fehler von Niko Koulis nicht nutzen konnte, frei vor Torhüter Timon Weiner überhastet abschloss und dabei den Kasten verfehlte (44.). Kurz zuvor hatte Weiches Neuzugang Torben Rehfeldt eine Freistoßeingabe von Tim Siedschlag von der rechten Seite im hohen Bogen über Casper Mols ins eigene Tor zum 0:3 eingeköpft (42.). Ernüchterung herrschte zur Pause.

Nach dem Seitenwechsel ließ Weiche einen weiteren „Riesen“ liegen, als Nils Jungehülsing nach einem Freistoß von Jonas Walter die Kugel am Fünfmeterraum nicht richtig traf (50.). Und wieder machte es Holsteins U 23 auf der Gegenseite besser. Zwar konnte Florian Kirschke, der Casper Mols zur Pause im Flensburger Tor vereinbarungsgemäß abgelöst hatte, reflexartig den Schuss von Michel Stöckel noch abwehren, aber Juan Nicolas Carrera Zarzar schweißte den Nachschuss kompromisslos zum 0:4 ein (56.).

Wie schon beim ersten Test gegen den FC Kilia Kiel (6:3) tauschte Trainer Thomas Seeliger nach knapp einer Stunde einen Großteil seines Personals. Mit gleich sechs neuen Feldspielern – später folgte auch noch Malte Petersen – kam neuer Schwung in die Angriffsbemühungen. Das alte Leiden, eigene Chancen gänzlich auszulassen, blieb aber bestehen. So rutschte Jonah Gieseler nach Vorarbeit von Kevin Njie und Kevin Schulz über rechts an der Eingabe vorbei (69.), und selbst ein Strafstoß half zunächst nicht. Nach einem Foul von Torhüter Timon Weiner an den sichtlich bemühten Juri Cisotti (71.) konnte der KSV-Schlussmann den von Marcel Cornils flach getretenen Strafstoß sicher parieren (72.). Auf der Gegenseite indes klapperte es ein fünftes Mal. Nachdem Florian Kirschke einen gefühlvollen Lupfer von Eric Babacar Gueye geradeso über die Torlatte wischen konnte (81.), stand Laurynas Kulikas beim folgenden Eckstoß von der rechten Seite völlig blank. Der Deutsch-Russe setzte die Kugel sehenswert per Seitfallzieher zum 0:5 in die Maschen (82.). Schließlich gelang Weiche doch noch das Ehrentor, wobei ein zweiter Foulelfmeter herhalten musste. Nachdem Malte Petersen mit seinem Abschluss nach Zuspiel von Dominic Hartmann an der vielbeinigen Kieler Abwehr gescheitert war, wurde er beim Nachsetzen unsanft von den Beinen geholt. Den fälligen Strafstoß schob Torge Paetow unten rechts zum 1:5-Endstand ein (87.).

Am kommenden Sonnabend, 24. Juli 2021, trifft unsere Mannschaft in ihrem dritten Testspiel auf den dänischen Drittligisten Århus Fremad. Das Aufeinandertreffen mit dem Zweitdivisionär findet ab 15 Uhr im städtischen Stadion in Flensburg-Mürwik statt. Zuschauer sind – bei Einhaltung der Corona-Regeln – erneut zugelassen. Der Eintritt beträgt wieder 5,00 €. Vor knapp elf Monaten, am 22. August 2020, hatte Weiche ein Vorbereitungsspiel gegen die Gelb-Schwarz-Gestreiften im Manfred-Werner-Stadion mit 2:1 gewonnen.

Weiche: Mols (46. Kirschke) – Siregar (61. Njie), Jungjohann (61. Paetow), Thomsen, Paulsen (61. F. Meyer) – Rehfeldt (61. K. Schulz) – Gieseler, Walter (Kap./76. Petersen) – Kurzbach (61. Hartmann), Jungehülsing (61. Cornils), Cisotti.

Tore: 0:1 Awuku (4.), 0:2 Schwenk (29.), 0:3 Rehfeldt (42., Eigentor), 0:4 Carrera Zarzar (56.), 0:5 Kulikas (82.), 1:5 Paetow (87., Strafstoß).

Schiedsrichter: Christopher Horn (SSV Lunden), mit tadelloser Leistung und ohne Verwarnung in einem insgesamt sehr fairen Spiel.

Zuschauer: 181 im Manfred-Werner-Stadion, Flensburg-Weiche.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Mehr erfahren
Verstanden!