SC Weiche Flensburg 08
//
www.weiche-liga.de

Neuigkeiten

Immer auf dem neusten Stand

Der besondere Weiche-Weihnachtskalender: 4. Dezember

  News

Am heutigen 4. Dezember sind es noch 20 Tage bis Heilig Abend. So langsam wird es weihnachtlich. Die Spannung steigt. Öffnen wir heute also das vierte Türchen unseres kleinen Weihnachtskalenders, durch den wir mehr über unsere Spieler erfahren möchten. Heute ist es:

 

unsere Nummer 23: Kevin Njie

 

Hinten rechts ist auf dem Platz das Revier von Kevin Njie. Der dynamische Außenverteidiger hat sich seit seinem Wechsel vor fast zweieinhalb Jahren, als er vom Liga-Rivalen BSV Rehden an die Flensburger Förde kam, seinen Platz in der jeweiligen Stammelf erkämpfen können. So ist es längst nicht die erste Winterpause für den gebürtigen Ludwigsburger, die er bei einem Verein fern der baden-württembergischen Heimat absolviert. Und wie sieht es Weihnachten bei ihm aus? „Bisher habe ich jedes Weihnachten bei meiner Oma verbracht, mit meinen Tanten etc. Meine Familie ist etwas größer. Das wird dieses Jahr leider nicht möglich sein. Ich werde im kleinen Kreis mit meinen Eltern und Geschwistern feiern.“

 

Der 24Jährige passt gut in das Anforderungsprofil von Trainer Thomas Seeliger, sucht unsere Nummer 23 als Verteidiger doch auch in Bedrängnis nach einer spielerischen Lösung. Insgesamt 60 Pflichtspiele für den SC Weiche kommen bereits auf das Konto des ebenso flinken wie technisch beschlagenen Schwaben. In der aktuellen Saison war er in der Liga in jedem Spiel dabei, wurde am zweiten Spieltag in Heide (1:0) allerdings erst in der Schlussphase eingewechselt. Nur eines ist in seiner persönlichen Bilanz schon arg auffällig und dürfte Kevin Njie selbst ausreichend wurmen: dass da immer noch die Null bei den erzielten Toren steht. Bei seiner Vertragsverlängerung im vergangenen Frühjahr sagte er, der mit Sicherheit nicht zu den „Lautsprechern“ unserer Mannschaft zählt, beinahe ebenso demütig wie keck: „Ein Tor muss bald mal fallen, sonst kann ich mir die Sprüche in der Kabine noch ewig anhören.“

 

Nun wissen wir, dass es 2020 jedenfalls nicht mehr geschehen wird. Und 2021? „Nach dieser Vorrunde, nicht den Wunsch zu haben aufzusteigen, wäre gelogen. Aber es ist noch ein langer Weg bis dahin, weil – wie jeder weiß – auch wenn wir es schaffen, Meister zu werden, wir dann noch nicht aufgestiegen sind. Aber ich glaube daran, dass es mit dieser Mannschaft möglich ist, sonst würde ich nicht hier, acht Stunden von meiner Familie entfernt, spielen.“

 

Das klingt in Weiche-Fan-Ohren schon beinahe wie Heilig Abend. Dabei sind es bis dahin noch 20 Tage ...

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Mehr erfahren
Verstanden!