SC Weiche Flensburg 08
//
www.weiche-liga.de

Neuigkeiten

Immer auf dem neusten Stand

Der besondere Weiche-Weihnachtskalender: 21. Dezember

  News

Am heutigen 21. Dezember sind es noch drei Tage bis Heilig Abend. Es riecht schon beinahe nach Weihnachten. Die Spannung steigt. Öffnen wir diesmal also das 21. Türchen unseres kleinen Weihnachtskalenders, durch den wir mehr über unsere Spieler erfahren möchten. Heute ist es:

 

unsere Nummer 7: Jonah Gieseler

 

Es war wie gemalt: Am zweiten Spieltag gastierte unsere Mannschaft beim Heider SV, also jenem Verein, von dem Jonah Gieseler erst wenige Wochen zuvor zum SC Weiche gewechselt war. Die Gastgeber nutzten die Gelegenheit und ehrten unseren Neuzugang unmittelbar vor dem Anpfiff für seine erfolgreichen vier Jahre bei den Dithmarschern. Doch was machte der Mittelstürmer? Er erfüllte seinen „Job“, netzte nach einem Ball von Julian Stöhr in die Tiefe und einem Fehler eines Heider Akteurs die Kugel in die Maschen des HSV-Tores. Die Trauer der Gastgeber war an jenem Tage groß. Am Ende blieb es der einzige Treffer des Nachmittags, und Weiche fuhr glücklich mit drei Punkten aus dem Stadion an der Meldorfer Straße davon.

 

Für Jonah Gieseler blieb es – abgesehen von Testspielen – das bislang einzige Torerlebnis der aktuellen Saison. Dabei hatte der 23Jährige, der einst bei TuRa Meldorf das Kicken erlernt hatte, bei seinem neuen Verein einen überaus erfolgreichen Start. Schon zum Saisonauftakt gegen Norderstedt war er volle 90 Minuten dabei, und auch am dritten Spieltag beim FC St. Pauli II stand er in der Startelf. Aber nachdem die neue Offensivkraft erkrankt ausfiel und mit Christopher Kramer zugleich ein in vielen Regionalliga-Schlachten „gestählter“ Stoßstürmer immer mehr zu seiner Form fand, wurde es schwer für den jungen Spieler. Der selbstbewusste Jonah Gieseler wurde nur noch beim Heimspiel gegen den Hamburger SV II für die Schlussviertelstunde eingewechselt. Zwei Tage nach jener 1:2-Niederlage konnte er zudem bei der Pokalpartie in Glückstadt eine halbe Stunde Spielpraxis sammeln. In den Kader des jeweiligen Spieltags schaffte es der 1,97 m große Hüne immer, wenn er gesund war. So stehen bislang vier Liga-Einsätze sowie ein Pokalspiel im Arbeitsnachweis des ehrgeizigen Mittelstürmers, der auch hinter einer zentralen Spitze auf der rechten Halbposition oder als Rechtsaußen agieren kann. Er weiß jedenfalls, „wo die Bude steht“. In 95 Oberliga-Spielen traf er satte 40mal. Im Vorjahr erzielte er bei 23 Einsätzen für Heide vier Tore.

 

Und wie verbringt der junge Mann, der gerade ein Studium an der Hochschule Flensburg begonnen hat, die kommenden Festtage? Jonah Gieseler verrät: „Ich feiere sehr besinnlich im Rahmen meiner Familie Weihnachten. Dazu fahre ich nach Dithmarschen in meine Heimat. Durch Corona ist das Weihnachtsfest jedoch auch bei uns etwas eingeschränkt. In diesem Jahr wird ohne Cousinen und meinen Onkel gefeiert, um die Kontakte gering zu halten. Trotzdem freue ich mich schon sehr darauf, besonders auf das gute Essen.“ Die Vorfreude ist ihm dabei anzusehen.

 

Bei der Frage nach den Perspektiven für das kommende Jahr möchte Jonah Gieseler in erster Linie auf die Ziele der Mannschaft eingehen. „Ziel Nummer eins ist, dass wir alle baldmöglichst Corona-sicher wieder auf dem Platz stehen können“, so der Angreifer, der mit einem Grinsen ergänzt: „Natürlich kann das mit den Erfolgen dann gerne wie in den ersten Partien weitergehen.“ Wie ein zukünftiger Trainer fügt er an: „Des Weiteren wollen wir an unseren Stärken und Schwächen im mannschaftstaktischen Bereich arbeiten, was zum Beginn der Saison durch die Einschränkungen nicht ganz einfach war.“ Und er selbst? Noch einmal unsere Nummer „7“: „Ich persönlich möchte an die Spiele zum Saisonbeginn anknüpfen, meine Einsatzzeiten wieder erhöhen und dazu beitragen, dass wir weiter erfolgreich sind.“

 

Doch zuvor kommt Weihnachten. Bis Heilig Abend sind es nur noch drei Tage ...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Mehr erfahren
Verstanden!