SC Weiche Flensburg 08
//
www.weiche-liga.de

Neuigkeiten

Immer auf dem neusten Stand

Auch Gökay Isitan und Marvin Ibekwe gehen

  News

Mit Gökay Isitan und Marvin Ibekwe, die jeweils im Juli 2018 zum SC Weiche Flensburg 08 gekommen waren, werden zum 30. Juni 2020 zwei weitere Spieler den Verein verlassen. Während Gökay Isitan seine Fußballkarriere berufs- und verletzungsbedingt beenden möchte, wird Marvin Ibekwe seine sportliche Laufbahn wahrscheinlich bei einem anderen Klub fortsetzen. Nach Christian Jürgensen und Tim Wulff, die in neuen Funktionen dem SC Weiche 08 erhalten bleiben werden, sowie Nedim Hasanbegovic sind es für unsere Regionalliga-Mannschaft die Abgänge Nummer vier und fünf. Außerdem verlässt bekanntlich auch unser langjähriger Trainer Daniel Jurgeleit den Verein, sodass in diesem Sommer ein größerer Umbruch anstehen wird.

 

Für Gökay Isitan und Marvin Ibekwe, jeweils 28 Jahre jung, verlief die Flensburger Zeit sehr ähnlich. Beide kamen unmittelbar nach dem Gewinn von Meisterschaft und Landespokal in der nur kurzen Sommerpause 2018 an die Förde. In ihrer ersten Saison im Weiche-Dress wurden sie mit 29 bzw. 28 Einsätzen in der Regionalliga bzw. jeweils 33 absolvierten Pflichtspielen wichtige Stammkräfte. Mit neun bzw. zehn Treffern in der Liga konnten sie überdies ihre Torgefährlichkeit unter Beweis stellen.

 

Doch das zweite Jahr war dann eher von Verletzungen geprägt, sodass beide nicht zu ihrem Spielrhythmus fanden. So kam Gökay Isitan in der noch aktuellen Saison 2019/20 nur noch auf elf Liga-Einsätze. Sein einziges Saisontor gelang dem in Hamburg geborenen ehemaligen U-17-Nationalspieler der Türkei in der ersten Auswärtspartie beim Hannoverschen SC am 31. Juli 2019 zum 1:0-Sieg. Lediglich in der Pokalbegegnung beim TSV Lägerdorf (2:0) stand er über die volle Distanz auf dem Platz. Dem in der Jugend des Hamburger SV und des MSV Duisburg ausgebildeten Rechtsfuß gelangen in seiner ersten Weiche-Saison zwei „Doppelpacks“: Die Flensburger Fans feierten „Isi“ als zweifachen Torschützen am 1. August 2018 beim 4:0-Sieg gegen Lupo Martini Wolfsburg und am 10. November 2018 beim 4:2-Sieg – ebenfalls vor eigener Kulisse – gegen den SSV Jeddeloh II. An diese starke erste Saison, in der er auch beim DFB-Pokal-Spiel gegen den VfL Bochum (1:0) dabei war, konnte der Dribbler verletzungsbedingt dann nicht mehr anknüpfen. Gökay Isitan, der in den beiden Jahren insgesamt in 46 Pflichtspielen (10 Tore) für Weiche auflief, war gemeinsam mit Gary Noël vom VfB Lübeck an die Förde gekommen. Zuvor hatte er u. a. bei Arminia Bielefeld II, mehreren türkischen Vereinen, dem Goslarer SC und in Lüneburg gekickt. Nun sieht es nach einem Karriereende aus, sagt „Isi“ doch: „Der Meniskusriss im rechten Knie war das Zeichen, das jetzt wohl Schluss ist. Ich habe über 20 Jahre Fußball gespielt.“ Dennoch blickt er nicht im Groll auf seine Flensburger Zeit zurück: „Es war sehr positiv und sehr familiär.“

 

Auch für Marvin Ibekwe verlief das zweite Jahr im Weiche-Trikot verletzungsbedingt kaum zufriedenstellend. In der Liga kam er zwölfmal und im Landespokalwettbewerb zweimal zum Einsatz. Bei seinem ersten Liga-Spiel über 90 Minuten erzielte er am 16. November 2019 beim 4:1-Sieg gegen den Hannoverschen SC sein einziges Saisontor. Im Pokal traf der schnelle Stürmer am 10. Juli 2019 in Lägerdorf. Der gebürtige Hannoveraner, der in der Jugend für Arminia Hannover und später beim SC Langenhagen, BTSV Eintracht Braunschweig II und TSV Havelse kickte, ehe er vom VfV Hildesheim an die Bredstedter Straße kam, hatte seine Glanzauftritte ebenfalls in seinem ersten Weiche-Jahr, in dem er auch in beiden DFB-Pokalspielen auflief. Seinen ersten Liga-Treffer markierte er am 29. August 2018 zum 1:1-Endstand in Bremen. Wenig später, am 9. September, war der beidfüßige Deutsch-Nigerianer in Kiel beim 2:0-Sieg von Holsteins U-23-Abwehr nicht zu stoppen. Zwei Treffer gelangen ihm beim 2:2-Remis in Norderstedt am 23. September 2018 und am letzten Spieltag beim VfB Oldenburg, wo er am 19. Mai 2019 beim 4:3-Sieg erst zur zweiten Halbzeit eingewechselt worden war. Insgesamt kommt Marvin Ibekwe auf 47 Pflichtspiele (12 Tore) für Weiche. Auch er zieht ein positives Fazit über seine Flensburger Zeit: „Als ich neu war, hat man sich gleich gut um mich gekümmert, und ich habe hier viele nette Jungs kennen gelernt.“ Das DFB-Pokalspiel gegen Werder Bremen vor fast 10.000 Fans sei zudem „eine einmalige Erfahrung“ gewesen.

 

Der SC Weiche Flensburg 08 bedankt sich ganz herzlich sowohl bei Gökay Isitan als auch bei Marvin Ibekwe für ihren Einsatz in den vergangenen beiden Jahren. Wir wünschen Ihnen für ihre weitere berufliche bzw. fußballerische Laufbahn sowie insgesamt für ihre Zukunft alles Gute!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Mehr erfahren
Verstanden!